Sostantivi composti

sostantivi composti

 

Chi inizia a studiare il tedesco spesso è spaventato dalla lunghezza di alcune parole. Però non bisogna avere paura: in tedesco si possono combinare quasi liberamente sostantivi, aggettivi, verbi ecc. e a differenza dell’italiano in tedesco non si dice „macchina da scrivere“, ma „scriveremacchina“ (die Schreibmaschine), „carta di credito“ diventa „creditocarta“ (die Kreditkarte) – è solo per questo che questi sostantivi danno l’impressione di essere così lunghi.

Alcune parole lunghissime sono più che altro uno scherzo o vengono dal linguaggio burocratico, ma nessuno le usa nella vita quotidiana. A volte neanche i tedeschi riescono a comprenderne il significato!

Un esempio di questi mostri è la Kraftfahrzeugstellplatzverordnung che significa letteralmente „regolamento di spazio di collocamento di roba che va con la forza“ (per spiegare:  si tratta della normativa che obbliga chi costruisce una casa a creare parcheggi sufficienti per „la roba che va con la forza“, il Kraft/fahr/zeug, che è semplicemente l’auto).

Oppure il Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz con 63 lettere! Basta capire l’ultima parola „Gesetz” – legge – e poi leggere da destra a sinistra: „legge di assegnazione del compito di controllo dell‘etichettatura della carne bovina“.

 

 

Che parole si combinano?

Per creare un sostantivo composto si possono combinare:

  • sostantivo+sostantivo:

die Post + die Karte > die Postkarte (cartolina)
die Speise + die Karte > di Speisekarte (menù)
die Geburt + der Tag + die Torte > die Geburtstagstorte (torta di compleanno)
das Haus + die Tür + der Schlüssel > der Haustürschlüssel (chiave di casa)

  • verbo + sostantivo

schreiben + die Maschine > die Schreibmaschine (macchina da scrivere)
fahren + die Karte > die Fahrkarte (biglietto per il bus/treno)

  • aggettivo + sostantivo

hoch + das Haus > das Hochhaus (grattacielo)

  • avverbio + sostantivo

nicht + der Raucher > der Nichtraucher (non fumatore)

 

Come vedete, la parola composta prende sempre il genere dell’ultima parola. È sempre l’ultima parola a determinarne anche il significato di base, mentre i sostantivi che la precedono la descrivono o specificano.

 

 

Come si combinano le parole?

 

In tanti casi i due elementi si possono semplicemente mettere insieme:

der Kredit + die Karte > die Kreditkarte (carta di credito)
das Haus + die Tür > die Haustür (porta di casa)

 

A volte si aggiunge un „elemento collante” fra le due parole unite, di solito -s,–(e)n,  – (e)r. Non c’è una vera regola, solo alcune tendenze!

 

-s

das Leben + der Lauf > der Lebenslauf (curriculum vitae)
die Hochzeit + der Tag > der Hochzeitstag (anniversario di nozze)

Con i sostantivi che terminano in -tum, -ling, -ion, -tät, -heit, -keit, -schaft, -sicht, -ung si usa quasi sempre la -s per unire le due parole:

die Universität + der Professor > der Universitätsprofessor (professore universitario)
die Meinung + die Verschiedenheit > Meinungsverschiedenheit (divergenza di opinioni)
die Freundschaft + der Beweis > der Freundschaftsbeweis (prova di amicizia)

 

-en (spesso la prima parola sta al plurale e -en è la desinenza del plurale)

die Studenten + Wohnheim > das Studentenwohnheim (residenza studentesca)
die Frauen + die Ärztin > die Frauenärztin (ginecologa)

 

-er (spesso la prima parola sta al plurale e -er è la desinenza del plurale)

die Kinder + der Garten > der Kindergarten (asilo)
die Wörter + das Buch > das Wörterbuch (dizionario)

 

Nel caso di verbo + sostantivo spesso non si aggiunge nulla, ma cade la -en:

essen + das Zimmer > das Esszimmer (sala da pranzo)
schlafen + das Lied > das Schlaflied (ninnananna)

 

 

E infine: non sempre si attaccano le parole!

 

die Kaffeetasse (la tazza da caffè) – eine Tasse Kaffee (una tazza di caffè)

das Weinglas (il bicchiere da vino) – das Glas Wein (un bicchiere di vino)

die Kartoffelsuppe (la zuppa di patate) – die Suppenkartoffel (la patata da zuppa)

das Meisterwerk (il capolavoro, „opera da maestro“) – der Werkmeister (il capo officina)

 

Tipps und Tricks
Quando si crea un sostantivo composto, è sempre l’ultimo sostantivo a determinarne il genere e anche il significato di base, mentre i sostantivi che lo precedono lo descrivono o specificano.
Quando si uniscono due sostantivi nel mezzo si aggiunge spesso un “elemento collante” (s, er, en).

 

Komposita 1

Was ist richtig?

Komposita 2

Was ist richtig?

 

GRAMMATICA TEDESCA - MENU COMPLETO

Puoi scaricare la grammatica tedesca  in un pratico  PDF e tanti esercizi con soluzioni nello SHOP:

DEUTSCH-SHOP: MENU COMPLETO

 

 

Zusammengesetzte Substantive (Komposita)

Nicht alle Substantive lassen sich beliebig zusammensetzen, es bedarf einer besonderen Intuition. Ein Kriterium ist die Beziehung der beiden einzelnen Elemente. Komposita setzen sich aus dem Grundwort, das letzte, am Ende stehende Wort und das wichtigste, und dem Bestimmungswort zusammen.

die Kaffeetasse – eine Tasse für Kaffee
eine Tasse Kaffee – eine Tasse mit Kaffee

das Bierglas – ein Glas für Bier
das Glas Bier – ein Glas mit Bier

die Kartoffelsuppe –  eine Suppe mit Kartoffeln
die Suppenkartoffel– eine Kartoffel für Suppen (schlechtere Qualität)

das Meisterwerk– ein meisterliches Werk
der Werkmeister – Meister/Chef des Werks

Die so oft gefürchteten Komposita sind gar nicht so viele und meistens auch einfach zu verstehen. Es gibt schon mal sehr lange Wörter wie  „Kraftfahrzeugstellplatzverordnung“ , was so viel wie „Regel zum Bau von Parkplätzen für Autos” bedeutet. “Kraftfahrzeug” ist der technische Begriff für Auto (ein Ding, das aus eigener Kraft fährt), es handelt sich um Bürokratendeutsch, was auch für die Deutschen oft unverständlich ist. Viel Spaß beim Versuch, die folgenden “Monster” zu verstehen: Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz  (63 Buchstaben)  oder Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung – das längste dokumentierte Wort.

Wenn zwei Substantive zusammengesetzt werden, steht zwischen ihnen oft ein ein “s” (Fugen-s”) oder n oder andere Elemente (er, en, e).

Nach Substantiven mit der Endung  -keit, -heit, -schaft, -ung, -ut, -ion, -tät e -tum steht immer ein s:
Umleitungsempfehlung, Freiheitsgedanke, Fruchtbarkeitsrituale, Freundschaftsdienst, Universitätsprofessor

Nach Substantiven mit der Endung -e steht immer ein n:
Nasenbein, Russendisco, Kundendienst, Hosenbein, Rosenstiel

Weitere Beispiele (ohne Regel):
Kriegsmarine, Liebesspiel, Wartezimmer, notwendigerweise

 

Tipps und Tricks
Bei den zusammengesetzten Substantiven (Komposita) bestimmt immer das letzte Wort, das sogenannte Grundwort, das Genus, es bestimmt die Bedeutung, davor stehen  ein oder mehre Bestimmungswörter, die das Grundwort näher erklären. Zwischen zwei Substantiven steht oft ein “s” als Verbindungsglied, oder ein “n” oder “er”, “en”, “e”.

 

GRAMMATICA TEDESCA - MENU COMPLETO

 

 

Puoi scaricare la grammatica tedesca  in un pratico  PDF e tanti esercizi con soluzioni nello SHOP:

Deutsch -Shop -MENU COMPLETO

 

Torna su