Verbi ausiliari e modali – riassunto

I verbi che vi presentiamo ora possono essere ausiliari, quindi accompagnano altri verbi, oppure verbi autonomi, cioè possono stare anche da soli.

 

sein (essere)

Come verbo autonomo sein può trovarsi in tanti contesti, come in italiano: per dire il proprio mestiere, accanto a un sostantivo, descrivere uno stato psicologico ecc. In tedesco si usa anche per indicare l’età.

Sein si usa inoltre per la costruzione del Perfekt, più che altro per i verbi di moto:
Gestern ist er ins Kino gegangen.
(Ieri è andato al cinema.)

ich bin Ich bin Konditor.
(Sono pasticciere.)
du bist Bist du zu Hause?
(Sei a casa?)
er, sie, es ist Sie ist zwanzig.
(Ha vent’anni.)
wir sind Wir sind um 8 Uhr angekommen.
(Siamo arrivati alle 8.)
ihr seid Ihr seid bestimmt müde.
(Sicuramente siete stanchi.)
sie, Sie sind Sind Sie Herr Müller?
(Lei è il signor Müller?)

Qui trovi ulteriori spiegazioni e degli esercizi.

 

haben (avere)

Anche haben può stare da solo e sigbifica “avere”.

Quando viene usato come verbo ausiliare serve fondamentale per formare il Perfekt:
Er hat ein Buch gelesen.
(Ha letto un libro.)

ich habe Gestern habe ich einen Kuchen gebacken.
(Ieri ho fatto un dolce.)
du hast Hast du eine Freundin?
(Sei fidanzato?)
er, sie, es hat Er hat keine Geschwister.
(Non ha fratelli.)
wir haben Wir haben im Moment keine Zeit.
(Al momento non abbiamo tempo.)
ihr habt Habt ihr ein Auto?
(Avete una macchina?)
sie, Sie haben Sie haben nie genug Geld.
(Non hanno mai abbastanza soldi.)

Qui trovi ulteriori spiegazioni e degli esercizi.

 

werden (diventare)

Se sta da solo il verbo werden significa “diventare”.

Come ausiliare si usa per formare il futuro e il passivo:

  • Futuro: soggetto + werden + altro verbo (all’infinito)
    Ich werde in den Urlaub fliegen. (Andrò in vacanza con l’aereo.)
    Morgen werden wir pünktlich sein. (Domani saremo puntuali.)
  • Passivo: soggetto + werden + altro verbo (al participio passato)
    Die Autos werden gewaschen. (Le macchine vengono lavate.)
    Der Kuchen wird gegessen. (Il dolce viene mangiato.)
ich werde Ich werde langsam ungeduldig!
(Inizio a perdere la pazienza!)
du wirst Du bist aber groß geworden!
(Ma quanto sei diventato grande!)
er, sie, es wird Im Juni wird sie dreißig.
(A giugno compie trent’anni.)
wir werden Wir werden es versuchen.
(Ci proveremo.)
ihr werdet Was möchtet ihr werden, wenn ihr groß seid?
(Che mestiere volete fare da grandi?)
sie, Sie werden Sie werden von uns kontaktiert!
((Lei) Sarà contattato da noi!)

 

 

mögen und möchten

Mögen è un verbo che non ha una traduzione esatta in italiano. Corrisponde al like inglese, esprime quindi una predilezione meno forte di “amare”. Si presenta spesso in contesti in cui in italiano si usa “Mi piace…” e di solito è seguito da un sostantivo.
Mögen si comporta come i verbi modali: è irregolare e la terza persona singolare è uguale alla prima persona.

 ich  mag – Ich mag keine Bananen.
(Non mi piacciono le banane.)
 du  magst Magst du Krimis?
(Ti piacciono i gialli?)
 er, sie, es  mag – Sie mag ihre neuen Nachbarn nicht besonders.
(Non prova molta simpatia per i nuovi vicini di casa.)
 wir  mögen Wir mögen nur warmes Wetter.
(Ci piace solo il clima caldo.)
 ihr  mögt Ihr mögt nur Omas Schweinebraten.
(Vi piace solo lo stinco di maiale della nonna.)
 sie, Sie  mögen Sie mögen dich sehr.
(Ti vogliono molto bene.)

 

È importante distinguere mögen da möchten che in realtà è il congiuntivo di mögen, ma ha raggiunto lo status di un verbo autonomo. Il significato è quello di “vorrei, vorresti, vorrebbe…”, cioè si usa come forma più attenuata e più cortese di “volere”, p.es. anche per ordinare in un ristorante o per offrire qualcosa a qualcuno.

 ich  möchte Ich möchte einen gemischten Salat.
(Vorrei un’insalata mista.)
 du  möchtest Möchtest du einen Kaffee?
(Vorresti un caffè?)
 er, sie, es  möchte Er möchte bald nach Italien fahren.
(A breve vorrebbe andare in Italia.)
 wir  möchten Wir möchten zwei Bier.
(Voremmo due birre.)
 ihr  möchtet Möchtet ihr mit ins Kino kommen?
(Volete venire al cinema?)
 sie, Sie  möchten Möchten Sie ein Stück Torte zum Kaffee?
(Vorebbe una fetta di torta con il caffè?)

Qui trovi ulteriori spiegazioni e degli esercizi.

 

wollen (volere)

Ecco un altro verbo modale importante: wollen. Al singolare la vocale cambia da o a i, la prima e la terza persona sono identiche.

Come in italiano ha un carattere abbastanza forte. Per questo, soprattutto nei contesti formali, si tende a sostituirlo con möchten.

 ich  will – Ja, ich will.
(Sì voglio (sposarti).) 
 du  willst Immer willst du Recht bekommen!
(Vuoi sempre avere ragione!)
 er, sie, es  will – Er will keine Kinder.
(Non vuole (avere) figli.)
 wir  wollen Wollen wir uns morgen treffen?
(Ci vogliamo vedere domani?)
 ihr  wollt Wollt ihr zum Abendessen bleiben?
(Restate a cena?)
 sie, Sie  wollen Am Samstag wollen sie nicht arbeiten.
(Il sabato non vogliono lavorare.)

Qui trovi ulteriori spiegazioni e degli esercizi.

 

müssen (dovere)

Con müssen si intende sempre un dovere o una necessità. Tenete presente che è una forma piuttosto “estrema”, quindi non usatela per formulare frasi del tipo “Mi devo sposare a dicembre.” – un madrelingua sgranerebbe gli occhi e chiederebbe: perché “devi” per forza?

 ich  muss – Ich muss zur Toilette.
(Devo (sottinteso: andare) in bagno.)
 du  musst Du musst jetzt erst die Hausaufgaben machen.
(Ora devi prima fare i compiti.)
 er, sie, es  muss – Sie muss sich beeilen.
(Deve sbrigarsi.)
 wir  müssen Müssen wir das unbedingt machen?
(Lo dobbiamo fare per forza?)
 ihr  müsst Ihr müsst jetzt gut aufpassen!
(Ora dovete fare molta attenzione.)
 sie, Sie  müssen Sie müssen das Haus verkaufen.
(Devono vendere la casa.)

Attenzione: Non confondere müssen con i suoi cugini sollen e dürfen!

Qui trovi ulteriori spiegazioni e degli esercizi.

 

sollen

Sollen fa riferimento a un dovere imposto o un imperativo espresso da un’altra persona:

 ich  soll – Soll ich Milch kaufen?
(Devo comprare il latte? → Sottintende: me lo dici tu che devo comprarlo?)
 du  sollst Du sollst nicht töten.
(Non uccidere.)
 er, sie, es  soll – Soll Mama dich vom Bahnhof abholen?
(Vuoi che la mamma venga a prenderti dalla stazione?)
 wir  sollen Immer sollen wir leise sein!
(Dobbiamo sempre stare zitti. → Sottintende: qualcuno ci impone di stare zitti.)
 ihr  sollt Ihr sollt mich nicht immer unterbrechen!
(Smettetela di interrompermi sempre!)
 sie, Sie  sollen Die Kinder sollen ja auch Spaß haben.
(I bambini si devono divertire. → Sottindende: voglio che si divertano.)

Per vedere la differenza tra müssen e sollen:

  • Ich muss das Auto abholen.
    (Devo andare a prendere la macchina, forse perché serve a me stessa quindi sono io stesso a “impormi” questo dovere.)
  • Ich soll das Auto abholen.
    (Devo andare a prendere la macchina perché qualcuno me l’ha detto/chiesto, forse è la macchina di quella persona.)

Nel dubbio usate müssen ed evitate l’uso di sollen che più facilmente può creare equivoci.

Per esprimere invece un divieto, cioè “non dovere”, si usa nicht dürfen:

  • Du darfst die Torte jetzt nicht essen.
    (Ora non devi mangiare la torta.)
  • Sie dürfen den Rasen nicht betreten.
    (Non deve calpestrare l’erba.)

Qui trovi ulteriori spiegazioni e degli esercizi.

 

können

Per können si intende molto semplicemente l’essere in grado di fare qualcosa, al momento o in generale. Se vogliamo per esempio dire “so cavalcare”, diciamo “Ich kann reiten”.

Vediamo qualche esempio:

 ich  kann – Ich kann den schweren Koffer nicht tragen.
(Non posso portare la valigia pesante.)
 du  kannst Kannst du schwimmen?
(Sai nuotare?)
 er, sie, es  kann – Er kann ausgezeichnet Deutsch.
(Parla benissimo il tedesco.)
 wir  können Wir können nicht kommen.
(Non possiamo venire.)
 ihr  könnt Könnt ihr mich hören?
(Riuscite a sentirmi?)
 sie, Sie  können Sie können ein bisschen Klavier spielen.
(Sanno suonare un po’ il pianoforte.)

Qui trovi ulteriori spiegazioni e degli esercizi.

 

dürfen

In deinem Alter habe ich das nicht gedurft. (Alla tua età non mi era permesso di fare questo.)

Dürfen è una forma di “potere” che  indica il permesso di fare qualcosa. Il modo migliore per capire come usarlo è facendo degli esempi:

 ich  darf – Darf ich das Fenster aufmachen?
(Posso aprire la finestra?)
 du  darfst Wie lange darfst du wegbleiben?
(Per quanto tempo hai il permesso di stare fuori?)
 er, sie, es  darf – Das darf man nicht.
(Non è permesso.)
 wir  dürfen Dürfen wir unsere Meinung sagen?
(Possiamo dire la nostra opinione?)
 ihr  dürft Ihr dürft gerne probieren.
(Assaggiate pure.)
 sie, Sie  dürfen Sie dürfen sich nicht so benehmen!
(Non deve comportarsi in questa maniera!)

Qui trovi ulteriori spiegazioni e degli esercizi.

 

Verben_hilfs-u-modalverben_Kor

 


GRAMMATICA TEDESCA - MENU COMPLETO

Puoi scaricare la grammatica tedesca  in un pratico  PDF e tanti esercizi con soluzioni nello SHOP:

Deutsch -Shop -MENU COMPLETO

 

Hilfs- und Modalverben, Zusammenfassung

Die folgenden Verben “sein”, “haben”, “werden”, können als Hilfsverben gebraucht werden (zusammen mit anderen Verben) oder als eigenständige Verben, also stehen sie allein.

 

sein

“Sein” ist das Hilfsverb im Perfekt, hauptsächlich bei Verben der Bewegung:
Gestern ist er ins Kino gegangen.

Als eigenständiges Verb steht es mit Substantiven (zum Beispiel Berufsangabe oder Altersangabe) oder Adjektiven (Gefühle, Aussehen usw.).

ich bin Ich bin Konditor.
du bist Bist du zu Hause?
er, sie, es ist Sie ist zwanzig.
wir sind Wir sind um 8 Uhr angekommen.
ihr seid Ihr seid bestimmt müde.
sie, Sie sind Sind Sie Herr Müller?

 

haben

Auch “haben” ist Hilfsverb im Perfekt:
Er hat ein Buch gelesen.

ich habe Gestern habe ich einen Kuchen gebacken.
du hast Hast du eine Freundin?
er, sie, es hat Er hat keine Geschwister.
wir haben Wir haben im Moment keine Zeit.
ihr habt Habt ihr ein Auto?
sie, Sie haben Sie haben nie genug Geld.

 

werden (diventare)

Werden ohne Hilfsverb bedeutet “werden”:

Sie ist Ärztin geworden.

Als Hilfsverb steht es im Passiv und Futur:

  • Futur: Subjekt + werden + zweites Verb (im Infinitiv)
    Ich werde in den Urlaub fliegen.
    Morgen werden wir pünktlich sein
  • Passiv: Subjekt + werden + zweites Verb (Partizip Perfekt)
    Die Autos werden gewaschen.
    Der Kuchen wird gegessen.
ich werde Ich werde langsam ungeduldig!
du wirst Du bist aber groß geworden.
er, sie, es wird Im Juni wird sie dreißig.
wir werden Wir werden es versuchen.
ihr werdet Was möchtet ihr werden, wenn ihr groß seid?
sie, Sie werden Sie werden von uns kontaktiert!

 

 

mögen und möchten

“Mögen” funktioniert wie das englische like, es drückt eine Vorliebe aus, ist aber weniger stark als lieben. Meistens steht es mit Substantiven.
“Mögen” konjugiert wie ein Modalverb: der Singular ist unregelmäßig, 1. und 3. Person sind gleich.
Beispiele:

 ich  mag – Ich mag keine Bananen.
 du  magst Magst du Krimis?
 er, sie, es  mag – Sie mag ihre neuen Nachbarn nicht besonders.
 wir  mögen Wir mögen nur warmes Wetter.
 ihr  mögt Ihr mögt nur Omas Schweinebraten.
 sie, Sie  mögen Sie mögen dich sehr.

Verwechsel nicht mögen mit möchten (obwohl es eigentlich die Konjuktiv II Form von mögen ist, was aber kaum jemand weiß). Möchten ist eine höfliche Variante für wollen, normalerweise folgt darauf ein Verb. Es ersetzt das Modalverb “wollen”, zum Beispiel im Restaurant, um etwas zu bestellen oder um höflich etwas anzubieten.

 

 ich  möchte Ich möchte einen gemischten Salat.
 du  möchtest Möchtest du einen Kaffee?
 er, sie, es  möchte Er möchte bald nach Italien fahren.
 wir  möchten Wir möchten zwei Bier.
 ihr  möchtet Möchtet ihr mit ins Kino kommen?
 sie, Sie  möchten Möchten Sie ein Stück Torte zum Kaffee?

 

wollen

Ein anderes wichtiges Modalverb ist: “wollen”. Im Singular wird das o zu i, die 1. und die 3. Person sind gleich.

Es ist ein starkes Verb, in formellen Situationen benutzt man häufig die höflichere Variante “möchten“.

 ich  will – Ja, ich will.
 du  willst Immer willst du Recht bekommen!
 er, sie, es  will – Er will keine Kinder.
 wir  wollen Wollen wir uns morgen treffen?
 ihr  wollt Wollt ihr zum Abendessen bleiben?
 sie, Sie  wollen Am Samstag wollen sie nicht arbeiten.

 

müssen
“Müssen” drückt eine Pflicht oder eine Notwendigkeit aus.
 ich  muss – Ich muss zur Toilette.
 du  musst Du musst jetzt erst die Hausaufgaben machen.
 er, sie, es  muss – Sie muss sich beeilen.
 wir  müssen Müssen wir das unbedingt machen?
 ihr  müsst Ihr müsst jetzt gut aufpassen!
 sie, Sie  müssen Sie müssen das Haus verkaufen.

Achte darauf, “müssen” nicht mit “sollen” oder “dürfen” zu verwechseln!

 

 

sollen

“Sollen” bezieht sich auf Pflichten oder Imperative, die jemand anders auferlegt oder ausdrückt.

 ich  soll – Soll ich Milch kaufen?
 du  sollst Du sollst nicht töten.
 er, sie, es  soll – Soll Mama dich vom Bahnhof abholen?
 wir  sollen Immer sollen wir leise sein!
 ihr  sollt Ihr sollt mich nicht immer unterbrechen!
 sie, Sie  sollen Die Kinder sollen ja auch Spaß haben.

Der Unterschied zwischen “müssen” und “sollen”:

Ich muss das Auto abholen.
Ich soll das Auto abholen.
(Im ersten Satz muss ich es etwas machen, vielleicht weil ich das Auto brauche, im 2. Satz muss ich etwas machen, weil es mir von jemandem gesagt wurde, vielleicht hat die Werkstatt angerufen…)

Im Zweifelsfall  immer müssen und nicht sollen, weil das zu Missverständnissen führen kann.

Um ein Verbot auszudrücken, ein “nicht müssen”, wird “dürfen” benutzt:

  • Du darfst die Torte jetzt nicht essen.
  • Sie dürfen den Rasen nicht betreten.

 

können

Mit können wird eine Fähigkeit ausgedrückt, in einem bestimmten Moment oder ganz allgemein. 

Einige Beispiele:

 ich  kann – Ich kann den schweren Koffer nicht tragen.
 du  kannst Kannst du schwimmen?
 er, sie, es  kann – Er kann ausgezeichnet Deutsch.
 wir  können Wir können nicht kommen.
 ihr  könnt Könnt ihr mich hören?
 sie, Sie  können Sie können ein bisschen Klavier spielen.

 

dürfen

In deinem Alter habe ich das nicht gedurft.

“Dürfen” ist eine Variante von können, der Gebrauch ist aber etwas komplizierter. Man fragt nach einer Erlaubnis, oder Einwilligung.

Am besten man sieht die Beispiele:

 ich  darf – Darf ich das Fenster aufmachen?
 du  darfst Wie lange darfst du wegbleiben?
 er, sie, es  darf – Das darf man nicht.
 wir  dürfen Dürfen wir unsere Meinung sagen?
 ihr  dürft Ihr dürft gerne probieren.
 sie, Sie  dürfen Sie dürfen sich nicht so benehmen!

 

Verben_hilfs-u-modalverben_Kor

 


GRAMMATICA TEDESCA - MENU COMPLETO

 


Verben: Präsens sein, haben, werden, mögen, möchten, wollen, müssen, sollen, können, dürfen

Puoi scaricare la grammatica tedesca in un pratico PDF e tanti esercizi con soluzioni nello SHOP:

DEUTSCH-SHOP: MENU COMPLETO

 

Torna su